Waldrandoptimierung

Der Übergang von Wald zu Wiese und Feld ist meist sehr hart. Durch Entbuschung des Übergangsbereiches und Extensivierung vorgelagerter Wiesen werden gebuchtete Waldrandsituationen geschaffen.

 

 

Freigestellter Waldsaum mit Schnitthaufen.

 

 

Die enstehende Vergrößerung des Waldsaumes und die Erhöhung der Strukturvielfalt fördern verschiedene Schmetterlingsarten, wie z.B. den Heckenwollafter.

 

Die Maßnahme wurde auf insgesamt 4 km Länge durchgeführt.